previous arrow
next arrow
Slider

Unsere Geschichte

Seit über 60 Jahren werden bei uns in Bad Wörishofen aus guter Milch beste Produkte hergestellt. Werfen Sie einen Blick auf unsere Geschichte.

1957/1958
Im Jahr 1957 wird in Kaufbeuren eine ganz neue Milchversorgung (= Molkerei) gebaut. Ein Jahr später, 1958, wird auch in Bad Wörishofen, außerhalb der Stadt, ein neuer Molkereibetrieb eingeweiht.
1971
Die beiden Molkereien in Bad Wörishofen und in Kaufbeuren verbinden sich zur Milchwerke Bad Wörishofen eG.
1984
Die Molkerei Zaisertshofen tritt den Milchwerken Bad Wörishofen bei.
1991
Mit der Milchversorgung Memmingen, die kurz zuvor mit der Molkereigenossenschaft Woringen verschmolzen war, kommt ein neuer Partner hinzu. Durch Investitionen in die Produktion und die Lagerkapazitäten wird in dieser Phase das Geschäft deutlich ausgebaut und diversifiziert. Die Schwerpunkte liegen in der Herstellung von Hart- und Schnittkäse in Bad Wörishofen sowie der Ausweitung von Frischeprodukten in Kaufbeuren.
1994
Die Milchwerke Bad Wörishofen eG beschäftigt 140 Mitarbeiter an den drei Standorten Kaufbeuren, Woringen und Bad Wörishofen. 1.100 Genossenschaftsmitglieder aus den Landkreisen Ost-, Ober- und Unterallgäu sowie dem Landkreis Neu-Ulm liefern jährlich 150 Millionen Kilogramm Milch an.
1995-1998
Die Milchwerke übernehmen 80 Prozent der Anteile am französischen Käseverarbeiter Sengelé aus Mulbach-sur-Munster im Elsass.
2000-2002
Im Jahr 2000 beginnt eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Milchwerken und den Allgäuland-Käsereien, welche am 01. April 2002 zur Fusion führt. Die Milchwerke bringen ihren gesamten Geschäftsbetrieb mit den beiden Werken Bad Wörishofen und Woringen sowie eine Jahresmilchmenge von 135 Mio KG in die Allgäuland- Käsereien GmbH ein. Das Werk in Kaufbeuren wird kurz vor der Fusion geschlossen.
2003
Bis zum Jahr 2003 werden sämtliche Geschäftsanteile an Sengelé SA von den Milchwerken übernommen. Damit geht auch dieses Unternehmen auf die Allgäuland-Käsereien GmbH über. Das Werk in Woringen wird geschlossen.
2009/2010
Im Zuge zahlreicher Umbauten und Produktionserweiterungen entsteht am Standort in Bad Wörishofen eine moderne und leistungsstarke Emmentaler Käserei. Die Allgäuland-Käsereien, mittlerweile unter den Top 15 der deutschen Milchverarbeiter, beschäftigen knapp 400 Mitarbeiter. Rund 3.000 Milcherzeuger liefern eine Jahresmenge von knapp 600 Millionen Kilogramm Milch und erwirtschaften einen Jahresumsatz von etwa 400 Millionen Euro.
2011
Am 01. November 2011 erwirbt die dänisch/schwedische Molkereigenossenschaft Arla Foods die Allgäuland-Käsereien und damit auch das Werk in Bad Wörishofen. So findet der Käse aus Bad Wörishofen auch Zugang zu internationalen Märkten. Arla Foods investiert in den folgenden Jahren weiter in die Modernisierung des Emmentalerwerkes.
2018/2019
Nach der Entscheidung von Arla Foods, die Produktionsstätten im Allgäu zu veräußern, übernimmt das belgische Privatunternehmen Vache Bleue SA am 01. April 2019 das Werk in Bad Wörishofen. Das Unternehmen wird als Milchwerk Bad Wörishofen GmbH neu gegründet. Vache Bleue übernimmt auch die Anteile am französischen Käseverarbeiter Martin Sengelé Produits Laitiers in Muhlbach-sur-Munster. Jetzt gehören beide Unternehmen zur neu gegründeten belgischen Vache Bleue Gruppe.

Home

Die Milchwerk Bad Wörishofen GmbH ist heute ein Tochterunternehmen der belgischen Vache Bleue Groupe SA.

Über Uns

Erfahren Sie mehr über uns und unser Milchwerk im bayerischen Kneipp-Kurort Bad Wörishofen.

Produktion

Damit Sie einen Einblick bekommen, zeigen wir Ihnen die verschiedenen Produktionsschritte im Schnelldurchlauf.

Karriere

Der Erfolg unseres Unternehmens basiert insbesondere auf dem Einsatz und der Motivation unserer Mitarbeiter!